CDU Edingen-Neckarhausen
Gemeinsam. Gemeinde. Gestalten.

Sommertagsumzug 2024

Trotz des "winterlichen" Wetters auch in diesem Jahr wieder eine schöne Veranstaltung für Groß und Klein

v.l.n.r. Jürgen Pavel, Markus Schläfer, Christine Thull, Aki Tzikasv.l.n.r. Jürgen Pavel, Markus Schläfer, Christine Thull, Aki Tzikas

Vergangenen Sonntag gegen 12.00 Uhr, als die ersten Helfer der CDU anrückten, um beim Aufbau des Getränkestands der „CDU-Frauen 2000“, die seit vielen Jahren schon am Sommertagsumzug mit einem Stand vertreten sind, mit anzupacken, war die bange Frage beim Blick in den Himmel: hälts oder hälts net?!
Nun, ein Blick auf die Wettervorhersage auf dem Smartphone brachte schnell Klarheit – es soll halten, allerdings nicht sehr lange. Und so ist es dann auch gekommen. Nachdem sich wie in jedem Jahr eine bunte Schar an Kindern, Eltern und Großeltern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen und Lehrern der beiden Grundschulen und Vereine gegen 13.30 Uhr, allmählich vor dem Sport- und Freizeitzentrum eingefunden hat, hat es bereits genieselt. Als sich der Zug dann endlich um 14.00 Uhr in Bewegung setzte und sich langsam um das Sportzentrum, entlang des Feldes zog, blies die steife Brise den Teilnehmern gehörig ins Gesicht. Entlang des Weges haben sich der Musikverein Friedrichsfeld, die Musikvereinigung Neckarhausen und der evangelische Posaunenchor unter Pavillonzelten im halbwegs Trockenen positioniert, um die dazugehörige Begleitmusik eines jeden Sommertagsumzugs beisteuern. Nachdem der Zug seine Runde vollendet hatte, die Kinder ihre wohlverdiente leckere Brezel aus den Körben der Feuerwehr erhalten haben, kamen die Teilnehmer auf der großen Wiese im Sportzentrum zusammen. Jetzt musste es schnell gehen, damit der bis dahin im Trockenen gelagerte Schneemann nicht auch noch „ins Wasser fällt“. Bürgermeister Florian König (CDU) und Markus Schläfer (CDU), Vorsitzender des kultur- und Heimatbundes, hielten eine Blitzrede und zückten die Feuerzeuge. Und siehe da, schon nach wenigen Sekunden brannte der Schneemann lichterloh. Das Signal an Petrus war eindeutig, doch dieser ließ sich nicht beirren und öffnete nun erst recht die Schleusen. Noch mehr Regen kam vom Himmel. Und dennoch, für einen kurzen Moment spürten die Teilnehmer, vor allem die vielen Kinder in der ersten Reihe, die angenehme Wärme des lodernden Schneemanns. Im Anschluss verweilten etliche Teilnehmer noch an den Ständen der Vereine und der „CDU-Frauen 2000“, um sich zu stärken. Hoffen wir, dass es Petrus im kommenden Jahr wieder besser mit uns meint, doch wir wissen auch: der April macht halt was er will!
Veranstaltungshinweis: „Kaffee, Kuchen, Kandidaten“
Am Sonntag, 28.04.2024, laden wir dazu ab 14.00 Uhr in die KfZ-Werkstatt, Antonio Trezza GmbH, in Neu-Edingen, ein. Wie immer sind alle herzlich willkommen.